Catherine Rideau-Kikuchi (Versailles)

Catherine Rideau-Kikuchi ist seit September 2018 maitresse de conférences für mittelalterliche Geschichte an der Universität Versailles Saint-Quentin. Zuvor war sie Mitglied der École française de Rome. Im Mittelpunkt ihrer Arbeiten stehen die Anfänge des Buchdrucks in Europa, insbesondere die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte dieser neuen Industrie und die Bewegung von Menschen und Objekten, die sie angestoßen hat. Ihre Doktorarbeit ist im Jahr 2018 erschienen unter dem Titel La Venise des livres 1469-1530.

Vortrag am 25.11.2019

Venise au coeur du monde du livre européen, 1469-1530

Venedig im Herzen des europäischen Buchs, 1469-1530



Diesen Blogbeitrag zitieren
Nils Bock (2019, 25. November). Catherine Rideau-Kikuchi (Versailles). La jeune génération des médiévistes français invitée à Münster. Abgerufen am 18. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/qkgs

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search