Jonathan Dumont (Lüttich/Lille)

Jonathan Dumont wurde im Jahr 2010 an der Universität Lüttich im Fach Geschichte mit einer Arbeit zum imaginaire politique et socialam französischen Königshof während der ersten Italienkriege (1494-1525) promoviert, die 2013 erschienen ist. Aktuell ist er als Post-Doc an den Universitäten Lüttich und Lille tätig. Seine Interessensfelder sind die politische Kultur des späten Mittelalters und der Renaissance mit einem Schwerpunkt auf das Königreich Frankreich, Italien und das Haus Burgund-Habsburg. Sein aktuelles Forschungsvorhaben besteht in einem Vergleich der politischen Diskurse innerhalb der verschiedenen Territorien des Hauses Burgund-Habsburg (Österreich, Spanien, ältere Niederlande).

Vortrag am 12. November 2018

Construire une société résiliente dans les Anciens Pays-Bas (15e-16esiècles)

Konstruktion einer resilienten Gesellschaft in den alten Niederlanden (15.-16. Jahrhundert)


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.