Juliette Sibon (Albi)

Juliette SibonJuliette Sibon wurde 2006 an der Universität Paris X-Nanterre mit einer von Henri Bresc betreuten Arbeit zu den Juden in Marseille im 14. Jahrhundert promoviert, die 2011 bei den Édition du Cerf erschien. Sie ist derzeit Maître de conférences für Mittelalterliche Geschichte an der Universität von Albi, wo sie im Rahmen der Forschungsgruppe JACOV-FRAMESPA (Toulouse) ihre Studien zur mittelalterlichen jüdischen Geschichte weiterführt.

Vortrag: Les juifs d’Europe méditerranéenne au bas Moyen Age à la lumière de l’approche économique: sources, méthodes et nouveaux apports
(Die Juden des europäischen Mittelmeerraums im späten Mittelalter aus wirtschaftshistorischer Perspektive. Quellen, Methoden und neue Ergebnisse)

Datum: 10. Juni 2013

Zum Programm im Sommersemester 2013: hier.
Zur deutschsprachigen Zusammenfassung: hier.

 



Diesen Blogbeitrag zitieren
Antonia Kroll (2013, 6. März). Juliette Sibon (Albi). La jeune génération des médiévistes français invitée à Münster. Abgerufen am 18. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/qkd7

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search