Philippe Cordez (Florenz)

Philippe Cordez studierte Kunstgeschichte, Museologie und Geschichte an der École du Louvre und der EHESS (Jean-Claude Schmitt) in Paris. Zuvor Mitarbeiter am Kunstgeschichtlichen Seminar in Hamburg und ist er seit Oktober 2009 wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Institut in Florenz. Mit einer thèse en co-tutelle zeitgleich in Paris und Berlin promovierend, hat er soeben seine Dissertation zum Thema: „Die Kirche und die Objekte im Mittelalter. Der Schatz, die Geschichte, die Natur“ abgeschlossen. Hierbei verknüpft er innovativ repräsentationshistorische mit bildwissenschaftlichen Ansätzen.
Zur Internetseite von Philippe Cordez: hier.

Vortrag: Die Bildspiele des Feudalismus. Schachobjekte in den mittelalterlichen Kirchen

Datum: 19. Januar 2010

Zur deutschsprachigen Zusammenfassung des Vortrags: hier.
Zum Programm im Wintersemester 2009/2010: hier.

 


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.