Claire Angotti (Reims)

Claire Angotti ist Maître de conférences für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Reims. Im Jahr 2008 wurde sie an der ÉPHÉ Paris (IVe section) mit einer von Jacques Verger betreuten Dissertation zur theologischen Ausbildung an der Pariser Universität im 13.-15. Jahrhundert promoviert. Im Zentrum der Arbeit stand die Kommentierung der ‚Libri Quattuor Sententiarum‘ des Petrus Lombardus in den Handschriften des Pariser Collège de Sorbonne. Ihre Interessen richten sich seither vor allem auf spätmittelalterliche Schulbibliotheken und den Umgang mit Wissen an den Universitäten, mit besonderer Berücksichtigung des Studiums scholastischer Werke.
Zur Internetseite von Claire Angotti: hier.

Vortrag: L’usage des manuscrits au collège de Sorbonne. Étude des modalités de la lectio des Sentences à l’université de Paris aux 13e-15e siècles
(Der Handschriftengebrauch am Collège de Sorbonne. Über die Formen der lectio zu den Sentenzen an der Pariser Universität vom 13. bis 15. Jahrhundert.)

Datum: 29. Oktober 2012

Zur deutschsprachigen Zusammenfassung des Vortrags: hier.
Zum Programm im Wintersemester 2012/13: hier.


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.