Sommersemester 2016

Montag, 18. April 2016
Katalin Escher (Cergy-Pontoise)
Les Burgondes et leur royaume dans l‘est de la Gaule (443-534) : recherches ar-chéologiques et historiques
Die Burgunder und ihr Königreich im Osten Galliens. Archäologische und historische Untersuchungen

Montag, 9. Mai 2016
Raphaëlle Taccone (Avignon)
Le culte bourguignon de sainte Marie-Madeleine et la dévotion princière des ducs de Valois (XIVe-XVe siècles)
Der burgundische Kult der Maria Magdalena und ihre Verehrung durch die Herzöge aus dem Hause Valois (14.-15. Jahrhundert)

Montag, 6. Juni 2016
Nathanaël Nimmegeers (Grenoble)
Les évêques et leurs pouvoirs dans le monde rhodanien de l‘époque carolingienne à la réforme grégorienne
Bischöfe und ihre Macht im Rhoneraum von der Karolingerzeit bis zur Kirchenreform des 11. Jahrhunderts

Montag, 4. Juli 2016
Sylvie Bépoix (Besançon)
Administrer une principauté à la fin du Moyen Âge : l‘exemple du comté de Bourgogne sous Jean sans Peur (1404-1419)
Wie verwaltet man ein spätmittelalterliches Fürstentum? Das Beispiel der Freigrafschaft Burgund unter Johann Ohnefurcht (1404-1419)

 

Die Veranstaltung findet wie immer 18 Uhr c.t. im Raum 104 im Fürstenberghaus des Historischen Seminars der Universität Münster statt.
Adresse:
Historisches Seminar
Domplatz 20-22
48143 Münster

Kontakt: g.jostkleigrewe@uni-muenster.de

 

Die Vortragsreihe ist integraler Bestandteil einer Übung für Studierende und Interessierte, die montags von 18-20 Uhr in Raum F 104  stattfindet.