La jeune génération des médiévistes français invitée à Münster Blog

Aurélie Stuckens (Namur)

Aurélie Stuckens hat vor kurzem an der Universität Namur ihre Doktorarbeit über „fürstliche Amtsträger, Praktiken der Schriftgutverwaltung und Verwaltungsentwicklung in der Grafschaft Flandern“ verteidigt. Sie arbeitet nun als Postdoktorandin am Pôle d’attraction interuniversitaire (PAI)...

Laure-Hélène Gouffran (Aix-en-Provence)

Laure-Hélène Gouffran hat im Dezember 2015 ihre von Laurre Verdon betreute Doktorarbeit über „Erfahrungen, Identitäten und Strategien sozialen Aufstiegs in der spätmittelalterlichen Provence“ verteidigt. Derzeit forscht sie als chercheur associé in Aix-en-Provence über städtische...

Thalia Brero (Genf)

Thalia Brero hat ihren Doktorgrad in Mittelalterlicher Geschichte an der Universität Lausanne mit einer Arbeit über die Zeremonien und Rituale am savoyischen Hof des 15. und 16. Jahrhunderts erworben. Derzeit ist sie als maître-assistante...

Jean-François Nieus (Namur)

Jean-François Nieus hat seinen Doktorgrad an der Katholischen Universität Löen (UCL) erworben und forscht an der Universität Namur über Realität und Wahrnehmung fürstlicher und adliger Herrschaft im Hochmittelalter. Sein besonderes Interesse gilt in diesem...

Sylvie Bepoix (Besançon): Wie verwaltet man ein spätmittelalterliches Fürstentum? Das Beispiel der Freigrafschaft Burgund unter Johann Ohnefurcht (1404-1419)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 04.07.2016: Administrer une principauté à la fin du Moyen Âge : l’exemple du comté de Bourgogne sous Jean sans Peur (1404-1419) Ziel des Beitrags ist es, die verschiedenen Aspekte der Verwaltung...

Bericht zum Vortrag von Katalin Escher: „Les Burgondes et leur royaume dans l’est de la Gaulle (443-534)“

Im Rahmen der Vortragsreihe „La jeune génération des médievistes français invitée à Münster“ präsentierte uns Frau Katalin Escher am 18.04.2016 das Grundgerüst ihrer Dissertation mit dem Titel „Genèse et évolution du deuxième royaume burgonde (443-534) :...

Nathanaël Nimmegeers (Grenoble): Bischöfe und ihre Macht im Rhoneraum von der Karolingerzeit bis zur Kirchenreform des 11. Jahrhunderts

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 06.06.2016: Les évêques et leurs pouvoirs dans le monde rhodanien de l’époque carolingienne à la réforme grégorienne Der Bezeichnung des Rhoneraums verweist in Wirklichkeit auf die Kirchenprovinz von Vienne....

Raphaëlle Taccone (Avignon): Der burgundische Kult der Maria Magdalena und ihre Verehrung durch die Herzöge aus dem Hause Valois (14.-15. Jahrhundert)

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 09.05.2016: Le culte bourguignon de sainte Marie-Madeleine Seit Victor Saxers Dissertation über die Verehrung der Maria Magdalena im westlichen Mittelalter sind weitere Forschungen zum Kult dieser Heiligen wenig erschöpfend,...

Katalin Escher (Cergy-Pontoise): Die Burgunder und ihr Königreich im Osten Galliens (443-534). Archäologische und historische Untersuchungen

Deutschsprachige Zusammenfassung des Vortrags vom 18.04.2016: Les Burgondes Gegenstand meiner Forschungen der Promo-tionsphase war das archäologische Material des zweiten burgundischen Königreichs, das um die Mitte des 5. Jahrhunderts im Osten Galliens entstand. Vor dem...

Sylvie Bépoix (Besançon)

Sylvie Bépoix ist 2001 mit einer geschichtswissenschaftlichen Arbeit über die Verwaltung der Freigrafschaft Burgund am Beginn des 15. Jahrhunderts promoviert worden. Seit 2005 lehrt sie mittelalterliche Geschichte an der Université de Franche-Comté in Besançon....